Fensterplatz

«In den ALLEGRA-Zügen können wir uns selbstständig bewegen.»

«In den ALLEGRA-Zügen können wir uns selbstständig bewegen.» - Fensterplatz

Grüezi! Können wir Ihnen die Rampe hochhelfen?

Martina Tomaschett: Gerne – es ist hier etwas mühsam.
Miguel Rodriguez: Bei mir geht’s grad noch, ich kann meinen Rollstuhl hier schieben.

Das scheint aber für Sie beide recht anstrengend...

MT: Deshalb sind wir auf Hilfe angewiesen. Ich bin immer froh, wenn jemand helfen will – sonst muss ich jemanden fragen. Das braucht immer etwas Überwindung.

Was ist denn für Sie das Mühsamste beim Reisen mit dem ÖV?

MT: Dass wir uns 24 Stunden vorher bei der Bahn anmelden müssen, wenn wir verreisen wollen. Spontan irgendwohin fahren, geht nicht. Das wäre schön...

Aber die neuen ALLEGRA-Triebzüge, die sind recht praktisch für Sie, oder?

MR: Ja, sie sind wirklich eindrücklich. Man kann sich auch mit Rollstuhl selbstständig drin bewegen – sogar das WC ist genügend gross.

Wie rollstuhlfreundlich ist denn die RhB generell?

MR: Also die Mitarbeitenden sind immer hilfsbereit und freundlich.
MT: Das stimmt – und doch gäbe es noch einiges zu tun. Vor allem bauliche Verbesserungen an den Bahnhöfen würden uns das Reisen erleichtern. Aber das kostet alles viel Geld, dafür haben wir schon auch Verständnis.