Gut zu wissen

Auf Abenteuerreise mit Clà Ferrovia

Auf Abenteuerreise mit Clà Ferrovia - Gut zu wissen

Unterwegs im Farbenland

Die alte Krokodillok schiebt sich schnaufend über die Schienen, es ruckelt und rüttelt in den alten Zugwaggons. Wild gestikulierend, mal laut erzählend, mal geheimnisvoll flüsternd – und immer wieder singend – entführt Clà Ferrovia, der Kinder-Kondukteur der RhB, die Kleinen mit seinem Zug auf eine seiner Abenteuerreisen. Auf der Fahrt ins Abenteuerland gibt es Gnome, sprechende Waldkäuze und Windfrauen – die sind Clà besonders ans Herz gewachsen, erzählt er. Erzählen, das kann er gut. Denn Clà Ferrovia hat schon viele Abenteuer erlebt und Hunderte Geschichten verstecken sich in seinem Kopf …

Gerade ist Clà Ferrovia damit beschäftigt, zusammen mit Liedermacher Linard Bardill und ganz vielen Kindern die Steinohreule aufzuwecken. Doch wir haben Glück gehabt und konnten den reiselustigen Clà kurz für ein Gespräch abfangen. Hier hat er verraten, warum er die Windfrauen etwas lieber mag als die Gnome …

Clà Ferrovia, wo wohnst du eigentlich?

Natürlich in meinem Zug! Wenn die Kinder zu Besuch kommen, räume ich immer extra auf, damit alle Platz haben. 

Du bist ja viel unterwegs. Welcher Ort entlang der RhB-Strecke gefällt dir am besten?

Den Wiesnerviadukt finde ich besonders schön. Ich bin gern in luftigen Höhen – und der Viadukt ist ganz schön hoch …

Welches ist dein Lieblingstier?

Oh, ich mag alle Tiere. Bei mir im Waggon wohnen Zugmäuse, die begleiten mich auf meinen Reisen. Ich kann sie mit meiner Trillerpfeife anlocken – genauso wie Hirsche und Rehe. Auf meinen Reisen durch das RhB-Land begegne ich immer wieder Tieren!

Und mit wem verstehst du dich besser: mit den Gnomen oder den Windfrauen?

Hmmm, die Gnome und ich, wir sind nicht ganz auf der gleichen Wellenlänge –die sind immer so ungehobelt! Ich diskutiere viel lieber mit den Windfrauen, die kommen auch weit in der Welt rum, so wie ich. Darum haben wir uns immer viel zu erzählen.

Du hast bestimmt schon ganz viele Abenteuer erlebt. Welches war dein abenteuerlichstes Erlebnis?

Ach, ich mag alle meine Abenteuer! Besonders spannend wird es aber, wenn ich mit meinem Zug in ein «Blonk» fahre – einen dieser unsichtbaren Zeittunnel … Einmal bin ich dabei in einer Welt unter dem Meer gelandet, das war ein grosses Abenteuer! Aber davon erzähle ich ein anderes Mal …

Unterwegs mit dem Kinderkondukteur der RhB

Unterwegs mit dem Kinderkondukteur der RhB

Heute geht Krokodil 414 auf Sonderfahrten und begleitet Clà Ferrovia hin und wieder auf seinen abenteuerlichen Reisen durchs Bündnerland. Was es dabei alles zu erleben gibt? Das zeigt dieses Video.

Abenteuerreise mit Clà Ferrovia

Rund sechs Mal im Jahr geht Clà Ferrovia (Marius Tschirky von «Marius & die Jagdkapelle») mit Liedermacher Linard Bardill auf Reisen. Wo geht es wohl das nächste Mal hin? Das bleibt ein Geheimnis … Doch egal ob Blumen-, Farben- oder Lichterland: Unterwegs mit Clà gibt es ganz bestimmt ein Abenteuer zu erleben! Gibt es vielleicht auch nächstes Mal einen feinen Apéro mit Most und Birebrot? Dürfen die Kleinen dann nach einer Wanderung auch wieder mitten im Wald in den Zug einsteigen? Und hat Clà das nächste Mal wieder die Krokodil- oder doch die alte Dampflok dabei? Nur wer mitfährt, wird das Abenteuer erleben. www.cla-ferrovia.ch