Graubünden echt geniessen

Puschlaver Spaghetti

Puschlaver Spaghetti - Graubünden echt geniessen

Die Super-Spaghetti aus dem Puschlav sind mit 43 Zentimetern doppelt so lang wie ihre Verwandten aus dem Supermarkt. Sie gelten – handgemacht und luftgetrocknet – unter Pastafans als Delikatesse. Das Besondere: Ihre Oberfläche ist viel rauer als die der herkömmlichen Spaghetti. Deshalb nimmt die Pasta aus dem Puschlav viel mehr Sosse und Geschmack auf.

Rezepttipp des Hotel «Albrici» in Poschiavo
(für 4 Personen)

400 Gramm Spaghetti di Poschiavo in Salzwasser al dente kochen.

100 Gramm Sciümüdin (Vollfett-Weichkäse aus dem Puschlav) in Würfel schneiden

200 Gramm Ramato-Tomaten entkernen, in Würfel schneiden und zusammen mit dem Käse über die heissen Spaghetti geben. Anschliessend mit frischem Basilikum, Olivenöl, Pfeffer und Salz nach Belieben würzen und die Spaghetti sofort servieren. Ein leichtes Sommergericht für Feinschmecker.

«Zu Puschlaver Spaghetti empfehlen wir einen Prestigio. Ein kräftiger Wein mit Dörrobstnoten und einem Hauch Vanille, der im Barrique-Fass ausgebaut wird.»
Giovanni Triacca, Weinbauer

Mehr Infos
Die «Molino e Pastificio Poschiavo», welche die Puschlaver Spaghetti herstellt, hat eine lange Tradition. Lesen Sie die spannende Reportage zur Produktion und Geschichte der Super-Spaghetti.

Graubünden «echt» geniessen

Graubünden «echt» geniessen

Bündner Spezialitäten lassen Gourmetherzen höher schlagen. Holen Sie sich ein Stück des Bergkantons nach Hause – mit den Originalrezepten für Pizzoccheri, Puschlaver Spaghetti und den feinen La Rösa Käse. Den Tipp vom Winzer für den passenden Veltliner gibt’s gleich dazu.