Graubünden echt geniessen

Puschlaver Pizzoccheri

Puschlaver Pizzoccheri - Graubünden echt geniessen

Pizzoccheri gehören im Valposchiavo einfach dazu. Die Teigwaren aus Buchweizen- und Weizenmehl sind seit Generationen ein beliebtes, deftiges Gericht auf dem Speiseplan von Puschlaver Familien.

Rezepttipp Pizzöcar ala pusc'ciavina (Puschlaver Pizzoccheri)
(für 4 Personen)

Etwa 3 Liter Wasser mit 1 Teelöffel Salz aufkochen. Das Gemüse kann nach Belieben und nach Saison gewählt werden.

2-3 Rübchen
100 g Bohnen
3-4 Kartoffeln
1 Kohlrabi
100 g Erbsen
1 Rippenmangold
etwas Spinat
1/4 Wirsing

Alles rüsten und in regelmässige Stücke schneiden, je nach Garzeit ins kochende Salzwasser geben.

Garzeiten:
Karotten, Bohnen, Erbsen, Kohlrabi, Wirsing zirka 30 Minuten; Kartoffeln, Mangold 15-20 Minuten; Spinat 8-10 Minuten

Pizzoccheri herstellen wie ein Profi

Pizzoccheri herstellen wie ein Profi

Koch Flavio Lardi aus dem Restaurant La Romantica in Le Prese macht es vor.

Teig:
100 g Buchweizenmehl
200 g Weissmehl
1/2 TL Salz
zirka 1 Tasse Wasser
1 Ei
2 EL Öl

Einen eher dicken Rührteig zubereiten und 5 Minuten vor Ende der Kochzeit des Gemüses den Teig durch ein Passetout mit gross gelochtem Einsatz ins Wasser fallen lassen, oder mit einem flach gehaltenen Messer vom Spätzlibrett schaben.

Anrichten:
50 g Parmesan, gerieben
2 EL Butter/Öl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe, gehackt
nach Belieben 1-2 Salbeiblätter

 Pizzoccheri gut abtropfen lassen und lagenweise mit Reibkäse anrichten. Die Zwiebel, Knoblauch und Salbei in 2 EL eingesottener Butter anbraten und über die Pizzoccheri geben. Am besten sehr heiss servieren.

«Zu Pizzoccheri passt am besten der Casa La Gatta, ein rassiger Rotwein mit einer intensiven, frischen Blume und Himbeernoten.»
Giovanni Triacca, Weinbauer
Graubünden «echt» geniessen

Graubünden «echt» geniessen

Bündner Spezialitäten lassen Gourmetherzen höher schlagen. Holen Sie sich ein Stück des Bergkantons nach Hause – mit den Originalrezepten für Pizzoccheri, Puschlaver Spaghetti und den feinen La Rösa Käse. Den Tipp vom Winzer für den passenden Veltliner gibt’s gleich dazu.